Zufallsbilder

Zufallsbild


nächste Termine

Sonntag, 9. Juni 2024
09:00 Uhr 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Buchenberg

...mehr Termine

Aktionen 2023

Feuerwehr Buchenberg erhält Schwimmsauger als Spende von Versicherungskammer Bayern

Wenn die Feuerwehr zu einem Brandeinsatz gerufen wird, stehen vor allem in außerörtlichen Gebieten nicht immer genügend leistungsfähige Hydranten zu Verfügung. Auch die Fahrzeuge mit großen Wassertanks wie das neue TLF, stellen in diesen Fällen keine ausreichende Alternative zu einer kontinuierlichen Wasserversorgung dar. Dementsprechend muss im Brandfall oftmals auf eine Entnahme aus fließenden Gewässern zurückgegriffen werden.

Diese gestaltet sich vor allem in Trockenperioden jedoch immer schwieriger, da die Pegel der Bäche teilweise nicht ausreichend sind, um dort mit herkömmlicher Ausstattung genügend Wasser ansaugen zu können. Bachläufe müssten mit im Einsatzfahrzeug platzraubender Ausrüstung künstlich aufgestaut werden, um eine ausreichende Wassertiefe zu erreichen.

Mit sogenannten Schwimmsaugern ist eine Wasserentnahme auch aus flachen Gewässern ohne größeren Aufwand möglich. Der Sauger wird statt dem Saugkorb an der Entnahmeleitung angekuppelt. Auf der Wasseroberfläche schwimmend kann damit dann Wasser auch bei geringen Tiefen abgepumpt werden. Mit diesem Hilfsmittel spart sich die Feuerwehr also Zeit und Ressourcen und kann den Betroffenen somit noch effektiver Hilfe leisten. Im Falle von Überflutung kann der Schwimmsauger zudem auch zum Abpumpen von Wasser aus überfluteten Räumen genutzt werden.

Einen herzlichen Dank richten die Kommandanten Albert Zeller, Martin Mader und Fabian Wagner, sowie Gerätewart Martin Reck an Thomas Seefried vom Versicherungsbüro Seefried &Forstmaier GbR, der stellvertretend für die Versicherungskammer Bayern, am 19. Dezember solch einen Schwimmsaugkorb im Wert von rund 600€ an die Feuerwehr Buchenberg spendierte.

Bau unserer neuen Dodge Garage

Das mit Abstand größte Projekt der Feuerwehr war dieses Jahr der Bau unserer neuen Garage für den Dodge.
Beim Dodge handelt es sich um unseren Feuerwehr Oldtimer. Dieser war bisher in der Fahrzeughalle untergebracht. Aufgrund der neuen Fahrzeugbeschaffung musste dieser nun von seinem Platz weichen.
Von der Feuerwehr war uns wichtig, dass der Oldtimer nicht in einen Feldstadel kommt und dann in einen Dornröschenschlaf fällt und irgend wann vergessen wird. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden eine neue Halle zu bauen. Die Gemeinde Buchenberg hat uns dankenswerter Weise das Gründstück überlassen. 

Anbei ein paar Impressionen vom Bau der ca. von Mai bis Oktober andauerte. Bereits im Januar wurden die Bäume für das Bauholz geschlagen.



.

03.11 Prüfung Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz"

Insgesamt 14 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Buchenberg legten am Freitag den 03.11 erfolgreich die Prüfung für das Leistungsabzeichen „Die Gruppe im Löscheinsatz“ ab.

Dieses Leistungsabzeichen wird in ganz Bayern nach einheitlichen Richtlinien geprüft und in sechs Stufen mit wachsendem Schwierigkeitsgrad vergeben. Für ein erfolgreiches Bestehen der Prüfung muss die Gruppe hierbei einen kompletten Löschaufbau inklusive Wasserversorgung herstellen und abschließend zwei Ziele umspritzen. Neben der Wasserversorgung vom Hydranten wird auch der korrekte Aufbau einer Saugleitung, die zur Wasserentnahme aus offenen Gewässern notwendig ist, geprüft. Je nachdem welchem Trupp der Teilnehmer zugelost wurde, muss er vor dem Löschaufbau verschiedene Knoten und Stiche vorführen. Die Gruppenführer haben außerdem noch einen theoretischen Fragebogen zu beantworten. Das Leistungsabzeichen ist in insgesamt sechs Stufen unterteilt. Ab der dritten, goldenen Stufe kommen für die Rettungskräfte dabei verschiedene Ergänzungsaufgaben hinzu. Dazu zählen unter anderem Gerätekunde, Erste Hilfe oder Gefahrgutkunde. Da ab der Stufe Silber alle Positionen per Losverfahren vergeben werden, muss jeder Feuerwehrmann alle Handgriffe im Vorfeld beherrschen. Wie im richtigen Einsatz, müssen alle Hand in Hand arbeiten können, damit ein reibungsloser Ablauf garantiert sei. Mängel bei der Ausführung werden ansonsten mit Fehlerpunkten belegt, die jeweils der ganzen Gruppe angerechnet werden.

Zum Abschluss bedankten sich die Schiedsrichter bei den Teilnehmern für die fast fehlerfreie Vorführung beider Gruppen und gratulierten zum bestandenen Leistungsabzeichen. Dieser Erfolg wurde danach noch mit einer Brotzeit im Feuerwehrhaus gefeiert.

Floriansmesse und Fahrzeugweihe am 6. Mai

Mit einem feierlichen Kirchenzug zum Buchenberger Feuerwehrhaus, an dem zahlreiche Gäste und Floriansjünger aus den Nachbargemeinden teilnahmen, wurde am Samstag, 6. Mai die diesjährige Floriansmesse eröffnet.

Nach der Zelebrierung des Gottesdienstes zu Ehren des heiligen Schutzpatrons Florian segnete Diakon Kornelius Wagner das neue Tanklöschfahrzeug der freiwilligen Feuerwehr Buchenberg. Im Anschluss überreichte Bürgermeister Toni Barth den Schlüssel des neuen Fahrzeugs an Kommandant Albert Zeller. Kreisbrandmeister Konrad Müller gratulierte der Wehr im Namen der Inspektion zum neuen Fahrzeug.

Beim neuen Fahrzeug der Feuerwehr Buchenberg handelt es sich um ein Tanklöschfahrzeug TLF3000-ST mit Aufbau der Firma Ziegler auf einem Mercedes Atego Fahrgestell. Mit einem Wasservorrat von 3000Litern ist damit auch in den Außengebieten eine schnelle Wasserversorgung gewährleistet. Neben dem Wassertank besitzt das Fahrzeug eine Staffelkabine, die großräumig genug ist, dass sich auch ein Atemschutztrupp bereits während der Fahrt ausrüsten kann. Um nicht nur für Brandeinsätze gewappnet zu sein wurde auf dem Fahrzeug auch diverses Equipment, u.a. ein hydraulischer Rettungssatz, für technische Hilfeleistungen verlastet. Ein Lichtmast zwischen Kabine und Aufbau, sorgt mit entsprechenden Hochleistungs-LEDs für eine gute Ausleuchtung der Einsatzstelle. Beim Fahrzeug handelt es sich nicht um eine Ersatzbeschaffung, sondern um eine Erweiterung des Buchenberger Feuerwehr Fuhrparks. 

Nach der Weihe wurden für die Kinder noch Fahrzeugrundfahrten angeboten, während die Erwachsenen das neue Fahrzeug aus der Nähe begutachten konnten. Zur Stärkung gab es Gegrilltes und die legendären Fireburger. Frisch gestärkt feierten die Gäste mit Unterhaltungsmusik durch die Musikkapelle Buchenberg noch bis in die frühen Morgenstunden.


Funken 2023

Am Samstag, 25.02 konnte die Freiwillige Feuerwehr Buchenberg dieses Jahr wieder einen Funken ausrichten. Wir konnten wieder zahlreiche Besucher empfangen, die auch bis in die späteren Abendstunden den Feuerschein des Funken genossen. Wie immer gilt unser Dank allen Helfern, insbesondere unserer Jugendgruppe, ohne deren Unterstützung die Druchführung einer solchen Veranstaltung kaum vorstellbar wäre.

Altpapiersammlung am 28. Januar

Am letzten Samstag im Januar fand wieder die halbjährliche Altpapiersammlung statt. Trotz der Witterung wurde dank vieler fleißiger Sammler der Container sehr voll. 
Besonders die Mitglieder der Jugendfeuerwehr haben fleißig mitgeholfen.

05.01.2023 148. Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus

Am 5. Januar richtete die Freiwillige Feuerwehr Buchenberg ihre 148. Generalversammlung im Feuerwehrhaus aus. Nach zwei Jahren Pandemie konnte Vorstand Christoph Zeller wieder auf ein weitestgehend normales Jahr mit zahlreichen Terminen zurückblicken.

Neben den eher arbeitsreichen Terminen wie der Christbaumsammlung im Januar, sowie den beiden Altpapiersammlungen und dem Flohmarkt, gab es im vergangenen Jahr auch einige gesellige Zusammenkünfte. So trafen sich zahlreiche Buchenberger beim Funken, der zum ersten Mal an einem Samstag stattgefunden hat. Auch das Waldfest im Juli war gut besucht. Zum Jahresende wurde anstatt des Jahresessens ein Mitgliederausflug nach Augsburg organisiert. Dort wurde zunächst das Stadion des FCA genau unter die Lupe genommen und nach dem Mittagessen fand der Ausflug am Augsburger Christkindlesmarkt seinen Ausklang.

Zeller dankte allen derzeit 58 aktiven Mitgliedern für Ihre Unterstützung bei den jeweiligen Veranstaltungen. Insbesondere lobte er das Engagement der 16 Mitglieder aus der Jugendgruppe. Ohne ihre Unterstützung wären manche Termine wie z.B. die Altpapiersammlung kaum zu stemmen.

Arbeitsreich wird auch der Ausblick auf das Jahr 2023. Neben dem großen Festival im Sommer wird auch der geplante Bau einer zusätzlichen Garage zur Unterbringung des Dodge viel Zeit in Anspruch nehmen. Des Weiteren ist eine Floriansmesse mit Fahrzeugweihe des seit Herbst im Einsatz befindlichen TLF3000 geplant. Auch der Funken findet dieses Jahr wieder an einem Samstag statt. Zeller hofft auch bei diesen Terminen auf eine starke Unterstützung der Mitglieder. Besonders beim Bau der Dodge Garage ist viel Eigeninitiative der Mitglieder notwendig, um die anfallenden Baukosten möglichst in einem für den Verein tragbaren Kostenrahmen zu halten.

Neben den Vereinsaktivitäten gab es 2022 insgesamt 28 Einsätze, die von den Kameraden abgearbeitet werden mussten. Zu den bemerkenswerten Einsätzen des vergangenen Jahres zählen der Brand eines Gartenschuppens nach einem Blitzeinschlag, sowie das einfangen und zurücktreiben von ausgebrochenen Jungrindern zwischen Wengen und Tobelsäge.  Bei den weiteren Einsätzen handelte es sich mehrfach um Täuschungsalarme von Brandmeldeanlagen, sowie kleinere Einsatzgeschehen. Auch die Drehleiter der FF Hegge rückte im vergangenen Jahr wieder einige Male nach Buchenberg aus um den Rettungsdienst bei der Ableiterung von Patienten zu unterstützen. Neben den Einsätzen wurden 2022 auch wieder zahlreiche Lehrgänge und Übungen, sowie das Leistungsabzeichen im Bereich Technische Hilfeleistung absolviert. Zu den Besonderheiten im vergangenen Jahr zählten außerdem ein Übungsalarm in der Buchenberger Schule, zu welchem die Wehren aus dem Gemeindegebiet anrückten, sowie die Gemeinschaftsübung in der Kirche. Ein derartiges Übungsobjekt gab es laut Info aus der Inspektion zum ersten Mal im Landkreis.

Auch die Jugendgruppe zeigte sich im Jahr 2022 wieder sehr engagiert. An 11 Gemeinschaftsabenden bildeten Jugendwart Fabian Wagner, sowie seine Unterstützer die 12 Jungen und 4 Mädchen aus. Von zwei Mitgliedern wurde die modulare Truppausbildung absolviert. Mit Pascal Marka als Schriftführer der Kreisjugendfeuerwehr und seinem Bruder Etienne Marka als Kreisjugendsprecher ist die Buchenberger Jugendfeuerwehr auch über die Dorfgrenzen hinaus engagiert.

Bürgermeister Toni Barth dankt allen Aktiven für den geleisteten Einsatz und lobte die Bereitschaft, neben den Einsätzen und dem Übungsdienst an zusätzlichen Lehrgängen und Ausbildungsveranstaltungen teilzunehmen. Auch freut er sich, dass für die Unterbringung des Dodge eine für die Feuerwehr und den Gemeinderat verträgliche Lösung gefunden wurde.

Auch KBI Hubert Speiser schaffte es trotz 8 weiteren Feuerwehrversammlungen nach Buchenberg. Er lobte ebenfalls die geleistete Übungsarbeit der Mitglieder, deren Effekt sich vor allen Dingen in den letzten zwei Jahren zeigte. Trotz fehlender Möglichkeiten zum Übungsbetrieb konnten anfallende Einsätze professionell abgearbeitet werden.

Sein Dank gilt aus den Jugendausbildern, sowie besonders den Jugendmitgliedern, die maßgeblich für eine erfolgreiche Zukunft der Feuerwehr beitragen.

Zum Abschluss der Generalversammlung gab es einige Jubiläen für langjährige Mitgliedschaft. Für Ihre 40-jährige Mitgliedschaft wurde German Angerer geehrt. Bereits seit 20 Jahren üben Martin Mader, Fabian Wagner und Martin Reck ihren Dienst bei der Feuerwehr aus.
Bild Geehrte

v.l.n.r. Christoph Zeller, German Angerer, Martin Reck, Fabian Wagner, Albert Zeller, Toni Barth