Zufallsbilder

Zufallsbild


nächste Termine

Freitag, 17. April 2020
19:30 Uhr abgesagt wegen Coronaschutz - Funkübung in Eschach, Gruppe 4

Montag, 20. April 2020
19:30 Uhr abgesagt wegen Coronaschutz - Unterricht; Gruppen 1,2,3,4

Montag, 27. April 2020
19:30 Uhr abgesagt wegen Coronaschutz - Großübung in Eschach; Gruppen 1,2,3,4

Freitag, 1. Mai 2020
10:00 Uhr Maibaum aufstellen

Montag, 11. Mai 2020
19:30 Uhr Übung; Gruppen 1,2,3,4

...mehr Termine

Einsätze 2020

20. Einsatz

20.03.2020 Meldung 16:56 Uhr Technische Hilfeleistung. Ölspur. Einsatzdauer 1 Stunde, 9 Mann.Die Feuerwehr wurde zur Straßenreinigung nach Ahegg alarmiert. Vor Ort wurde eine Ölspur mittles Ölbinder abgestreut. Danach konnte die Straße wieder freigegeben werden.

19. Einsatz

18.03.2020 Unterstützung FF Eschach Kaminbrand Einsatzdauer 45 Minuten, 1 Mann.Auf dem Flur der FF Eschach kam es zu einem Kaminbrand. Mit Hilfe des Kaminbrandwerkzeugs wurde der Schornstein freigeräumt und anschließend an den Schornsteinfeger übergeben.

18. Einsatz

12.03.2020 Meldung 22:02 Uhr - Technische Hilfeleistung. Wohnungsöffnung. Einsatzdauer 45 Minuten.Die Feuerwehr wurde von der Polizei zu einer Türöffnung alarmiert. Vor Ort war allerdings kein Eingreifen der Wehr erforderlich, das die Tür bereits durch einen Nachbar geöffnet werden konnte.

16. + 17. Einsatz

01.03.2020 Meldung 21:18 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Baum auf Straße. Einsatzdauer 40 Minuten, 19 Mann.
Während der Funken noch in den letzten Zügen brannte, wurde die Feuerwehr bereits zu einem weiteren Unwettereinsatz alarmiert. Zunächst rückte die Wehr zur Beseitigung eines umgestürzten Baums in Richtung Wirlings aus. Im Laufe des ersten Einsatzes wurde dann noch ein weiterer umgestürzter Baum in Richtung Wagenbühl gemeldet. Auch dieser konnte rasch von der Fahrbahn geräumt werden.

13. - 15. Einsatz

27.02.2020 Meldung 21:26 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Baum auf Straße. Einsatzdauer 1 Stunde, 17 Mann.
Zwischen 21.26 Uhr und 22:22 Uhr wurden im Einsatzgebiet der Feuerwehr Buchenberg mehrere Bäume gemeldet, die umgefallen die Straße blockierten. Daher rückte die Feuerwehr zunächst auf der Staatsstraße 2055 im Bereich Tobelsäge aus. Unmittelbar nach der Beendigung dieses Einsatzes wurde ein vom Wind losgerissenes Gebäudeteil in Gablers durch die Feuerwehr gesichert. Anschließend meldete ein Anrufer einen weiteren umgestürzten Baum auf der Staatsstraße, durch den die gesamte Fahrbahn blockiert war. Auch dieser wurde zersägt und entfernt.

12. Einsatz

27.02.2020 Meldung 19:53 Uhr - Brand B3, Rauchentwicklung in Gebäude. Einsatzdauer 30 Minuten, 25 Mann.
Durch einen Anrufer wurde eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus gemeldet. Nach Eintreffen der Feuerwehr stellte sich als Grund für den Brandgeruch ein angebranntes Essen heraus. Das Gebäude wurde belüftet und wieder an den Eigentümer übergeben. 

11. Einsatz

20.02.2020 Verkehrsordnungsdienst für Rathaussturm der Hexen. Einsatzdauer 4 Stunden, 2 Mann

10. Einsatz

11.02.2020 Meldung 06:04 Uhr - Technische Hilfeleistung, Verkehrsunfall, mehrere Fahrzeuge. Einsatzdauer 2 Stunden, 15 Mann.  
Zu Beginn des Berufsverkehrs kam es auf der Staatsstraße 2055 von Buchenberg Richtung Kempten zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Auf Grund der Meldung wurde zunächst die Feuerwehr Kempten alarmiert, zu deren Ablösung die örtlich zuständige Feuerwehr Buchenberg nachalarmiert wurde. Die drei Leichtverletzten waren bereits versorgt und abtransportiert worden, so übernahm die Feuerwehr die Verkehrsabsicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle.

Auf Grund der Aufräumarbeiten und zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Strecke zeitweise komplett gesperrt werden.

9. Einsatz

11.02.2020 Meldung 03:52 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Baum auf Straße. Einsatzdauer 30 Minuten, 16 Mann. 
Nach der Mitteilung, dass im Bereich Ahegg ein Baum auf die Straße gestürzt war, wurde die Feuerwehr nach Ahegg alarmiert. Nach Kontrolle des Straßenabschnitts konnte ein Baum entfernt werden, der teilweise in die Straße ragte.

8. Einsatz

10.02.2020 Meldung 16:07 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Gebäude sichern. Einsatzdauer 30 Minuten, 21 Mann.
Die Feuerwehr wurde alarmiert, da durch den Sturm ein Großteil des Daches abgedeckt war. Der Besitzer selbst befand sich nicht vor Ort, hatte jedoch einen Ansprechpartner benannt. Nach Bewertung der Gefahrensituation wurde entschieden, dass keine unmittelbare Gefahr für Personen oder Sachgüter bestand und daher die Reparatur vom Besitzer selbst organisiert würde.

2. - 7. Einsatz

Am 10.02.2020 wurden durch den Sturm Sabine zahlreiche Feuerwehreinsätze ausgelöst. Bereits um 07:25 Uhr wurde die Abschnittsführungsstelle Waltenhofen besetzt, um die Leitstelle zu unterstützen. Hier war eine Einsatzkraft der Feuerwehr Buchenberg abgestellt.
Die Feuerwehr blieb anschließend auf Bereitschaft im Gerätehaus. Um 09:15 Uhr wurde der erste Einsatz für die Feuerwehr Buchenberg gemeldet. Im Ortsteil Ahegg war ein Baum auf die Straße gefallen, so dass Fahrzeuge nicht mehr vorbeifahren konnten. Der Baum wurde zersägt und die Fahrbahn geräumt. Unmittelbar danach wurde ein weiterer umgestürzter Baum gemeldet. Auch dieser wurde schnell beseitigt und die Straße wieder freigegeben. 

Um 10:33 Uhr wurde ein umgestürzter Baum auf der Staatsstraße 2055 festgestellt und ebenfalls durch die Feuerwehr beseitigt. Gleichzeitig wurde auf Grund einer großen Anzahl umgestürzter bzw. gefährdeter Bäume die Verbindungsstraße nach Wirlings vollgesperrt.
Gegen 11:00 Uhr wurden mehrer umgestürzte Bäume zwischen Buchenberg und Wengen gemeldet. Ein Auto war dadurch von der Straße abgekommen und konnte vom Fahrzeugführer nicht mehr aus eigener Kraft bewegt werden. Nachdem die Bäume zersägt und beseitigt waren, konnte das Fahrzeug befreit werden und seine Fahrt fortsetzen. Im Anschluss wurde gemeldet, dass von einem Gebäude in der Einöde eine große Anzahl Ziegel herunterfallen und eine Gefahr für Personen darstellen. Die gefährdeten Ziegel wurden durch die Feuerwehr gesichert und anschließend die Einsatzstelle wieder an den Besitzer übergeben, damit dieser die Reparatur organisieren konnte. In der Erwartung weiterer Einsätze wurde im Anschluss Verpflegung für die Einsatzkräfte organisiert. Zwischenzeitlich wurde die Absperrung an der Straße nach Wirlings mehrfach kontrolliert, da der Wind die Sperrschilder umgeworfen hatte. Am Nachmittag konnte nach Rücksprache mit der Abschnittsführungsstelle die Bereitschaft aufgelöst werden und die Feurwehrleute nach Hause oder zur Arbeit gehen.

1. Einsatz

10.02.2020 Meldung 16:07 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Gebäude sichern. Einsatzdauer 30 Minuten, 3 Mann.
Auf Grund starker Regenfälle und Schneeschmelze drohte Oberflächenwasser vom Buchenberg in einen Kellerschacht ein, der mit einer Palette Sandsäcke gesichert wurde.