Zufallsbilder

Zufallsbild


nächste Termine

Sonntag, 13. Dezember 2020
12:00 Uhr Jahresessen im Saal der Sommerau

Freitag, 18. Dezember 2020
19:30 Uhr Funkübung in Altusreid; Gruppe 1,2,3,4

Dienstag, 5. Januar 2021
20:00 Uhr Generalversammlung in der Sommerau

Samstag, 16. Januar 2021
09:00 Uhr Christbaumsammlung

Samstag, 30. Januar 2021
09:00 Uhr Altpapiersammlung

...mehr Termine

Einsätze 2020

39. Einsatz

15.11.2020 Meldung 11:14 Uhr - Türöffnung für Rettungsdienst. Einsatzdauer 30 Minuten, 10 Mann.
Die Feuerwehr Buchenberg wurde auf Veranlassung der Polizei zu einer verschlossenen Wohnungstür gerufen, hinter der eine eingeschlossene Person vermutet wurde. Die Türe wurde durch die Feuerwehr geöffnet und so ein Zugang für die Polizei geschaffen. Für die Person in der Wohnung kam jedoch jede Hilfe zu spät.

38. Einsatz

08.11.2020 Meldung 16:08 Uhr - B3 Rauchwarnmelder ausgelöst Rauchentwicklung aus Fenster. Einsatzdauer 3 Stunden, 33 Mann.

Am Sonntag, den 8. November um kurz nach 16 Uhr wurden die Feuerwehren Buchenberg und Wirlings zu einem Wohnungsbrand in einem Wohn- und Geschäftsgebäude im Ortskern von Buchenberg alarmiert. Hier weiterlesen...

37. Einsatz

05.10.2020 Meldung 17:37 Uhr - Türöffnung für Rettungsdienst. Einsatzdauer 15 Minuten, 9 Mann.
Zur Unterstützung vom Rettungsdienst wurden wir zu einer Türöffnung gerufen. Vor Ort war kein Eingreifen mehr erforderlich.

36. Einsatz

18.09.2020 Meldung 19:30 Uhr - B3 Rauchentwicklung im Gebäude. Einsatzdauer 30 Minuten, 31 Mann.

Mit dem Stichwort Rauchentwicklung im Gebäude wurde die Feuerwehr zu einem vermeintlichen Wohnhausbrand alarmiert.Für Schrecken sorgte vor allem das Einsatzobjekt. Jenes brannte bereits 2019 und Stand kurz vor dem Abschluss der Renovierungsarbeiten vom letzten Brandergeignis. Zur Erleichterung der Eigentümer, als auch der Einsatzkräfte stellte sich vor Ort jedoch schnell heraus, das es sich um eine Falschmeldung handelte und kein Schadensergeignis vorliegt. Dementsprechend konnten die Einsatzkräfte bereits nach kurzer Zeit wieder ins Gerätehaus einrücken.Da der strafbare Missbrauch von Notrufen nicht ausgeschlossen werden kann, wurde die Polizei von diesem Vorfall in Kenntnis gesetzt.

35. Einsatz

06.09.2020 Meldung 07:40 Uhr - Brand eines Papiercontainers. Einsatzdauer 30 Minuten, 12 Mann.
An einer Wertstoffinsel in Ahegg hat der Papiercontainer gebrannt. Wir haben mit einem Traktor den Container umgelegt und geöffnet. Das Papier haben wir gelöscht und das verbrannte Papier aus dem Container entnommen.

34. Einsatz

04.09.2020 Meldung 11:35 - Unfall mit PKW, ohne eingeklemmte Person zur Unterstützung der FFW Wiggensbach. Einsatzdauer 45 Minuten, 16 Mann.
Ein Lieferwagen ist von der Straße abgekommen und hat einen Telefonmasten umgefahren. Die FFW Wiggensbach hat sich um den Unfall gekümmert und wir konnten bald wieder den Heimweg antreten.

33. Einsatz

25.08.2020 Meldung 18:19 Uhr - Türöffnung für Rettungsdienst. Einsatzdauer 30 Minuten, 9 Mann.
Zur Unterstützung vom Rettungsdienst wurden wir zu einer Türöffnung gerufen. Es stellte sich leider heraus, dass die in der Wohnung befindliche Person schon verstorben war.

32. Einsatz

17.08.2020 Meldung 13:30 Uhr - Ausgelöste Brandmeldeanlage. Einsatzdauer 30 Minuten, 17 Mann.
In einem Hotel wurde die Brandmeldeanlage wegen Rauchentwicklung ausgelöst. Es handelte sich jedoch nicht um Brandrauch, sondern um Staub aufgrund Umbauarbeiten im Keller des Hotels.

31. Einsatz

30.07.2020 Meldung 12:52 Uhr - Technische Hilfeleistung, Straße reinigen. Einsatzdauer 45 Minuten, 15 Mann.
Am 30.07.2020 kippte ein Bagger, mit dem am Friedhof Gräber ausgehoben werden sollten, um. In der Folge lief aus dem Fahrzeug Öl in einen Gulli. Ein Spaziergänger stellte fest, dass niemand mehr am Unglücksort anzutreffen war, und alarmierte deshalb die Feuerwehr. Das Öl wurde mit Bindemittel abgestreut und so ein Umweltschaden verhindert. Anschließend konnte der Bagger mit einem Fahrzeug des Bauhofs wieder aufgestellt werden. Der gebrauchte Ölbinder wurde fachgerecht entsorgt.

30. Einsatz

25.07.2020 Meldung 14:03 Uhr - Brand B4, Mottfeuer hat Stadel in Brand gesetzt. Einsatzdauer 2 Stunden, 27 Mann. 
Am Samstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Buchenberg gemeinsam mit weiteren Nachbarwehren zu einem in Brand geratenen Stadel nach Weitnau alarmiert....detaillierter Bericht und Fotos mit herzlichem Dank an Newfacts

29. Einsatz

30.06.2020 Technische Hilfeleistung, Ölspur. Einsatzdauer 30 Minuten, 4 Mann.
Nachdem ein Teleskoplader Öl verloren hatte, wurde die Feuerwehr Buchenberg zum Abstreuen der Ölspur auf der Staatsstraße 2055 alarmiert.

28. Einsatz

17.06.2020 Meldung 14:32 Uhr - Technische Hilfeleistung, Straße überschwemmt. Einsatzdauer 2 Stunden, 15 Mann.
Am Mittwoch rückte die Wehr nachmittags zu einer überschwemmten Straße im Bereich "Tobelsäge" zwischen Buchenberg und Wengen aus. Als Ursache für den über das Ufer getretenen Bachlauf stellte sich ein ca 1 Meter dickes Kanalrohr heraus, welches durch teils massives Treibgut verstopft wurde. Zur Entfernugn des Treibguts wurde zusätzlich ein Bagger mit Greifschaufel zur Einsatzstelle geordert. Nachdem das Kanalrohr befreit war, sank der Wasserpegel rasch ab und floss wieder unter der Straße in die Wengener Arge. Abschließend wurde die verschmutzte Fahrbahn durch die Feuerwehr gereinigt und anschließend wieder für den Verkehr freigegeben. ...Bilder

27. Einsatz

11.06.2020 Meldung 01:48 Uhr - Technische Hilfeleistung, Person eingeschlossen. Einsatzdauer 30 Minuten, 9 Mann.
Am Donnerstag wurde Feuerwehr erneut zu einer nächtlichen Türöffnung alarmiert. Den Rettungskräften gelang es, den Sanitätern Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Die in der Wohnung befindliche Person wurde ins Krankenhaus gebracht.

26. Einsatz

07.06.2020 Meldung 01: 58 Uhr - Technische Hilfeleistung, Person eingeschlossen. Einsatzdauer 30 Minuten, 8 Mann.
Am Samstag wurden die Floriansjünger der Buchenberger Wehr nachts um 2 Uhr unsanft geweckt. Anlass hierzu gab eine Türöffnung die vom Betreuer des Hausnotrufs veranlasst wurde. Bis zum Eintreffen der Wehr wurde jedoch ein passender Schlüssel für die Tür gefunden und es war kein Eingreifen mehr erforderlich.

25. Einsatz

29.05.2020 Meldung 07:05 Uhr - Brand B2, PKW. Einsatzdauer 60 Minuten, 10 Mann.

Am Freitagmorgen geriet zwischen Kreuzthal und dem Eschacher Weiher ein PKW in Brand. Hier weiterlesen...

24. Einsatz

26.05.2020 Meldung 15:15 Uhr - Drehleiter für Rettungsdienst. Einsatzdauer 45 Minuten, 3 Mann.
Eine Person war in ihrer Wohnung gestürzt und konnte nur liegend durch den Rettungsdienst abtransportiert werden. Zur Einweisung und Unterstützung für die aus Hegge angefahrene Drehleiter wurde auch die zuständige Feuerwehr Buchenberg alarmiert.

23. Einsatz

05.05.2020 Meldung 18:55 Uhr Technische Hilfeleistung, Ölspur. Einsatzdauer 60 Minuten, 15 Mann.
Die Feuerwehr Buchenberg wurde zur Beseitigung einer Ölspur in die Eschacherstraße alarmiert. Vor Ort befand sich das Fahrzeug eines Versandunternehmens. Dieses wies eine Leckage an der Kraftstoffleitung auf. Ausgetretener Kraftstoff befand sich auf der Straße und drohte in die Kanalisation zu laufen. Durch die Wehr wurde der betroffene Schachtdeckel abgedeckt und die Ölspur, die eine Länge von ca. 50 Meter aufwies, mit Ölbindemittel abgestreut. Zur Vorbeugung weiterer Umweltschäden wurde das defekte Fahrzeug außerdem auf den, mit Ölabscheider ausgestatteten Waschplatz, neben dem Feuerwehrhaus geschleppt.

22. Einsatz

03.05.2020 Meldung 13:15 Uhr - Brand B2, kurzzeitig Flammenschlag aus PKW. Einsatzdauer 60 Minuten, 20 Mann.
Gemeinsam mit der Feuerwehr Eschach wurde die Feuerwehr Buchenberg zu einem vermeintlichen PKW Brand nahe des Blender Funkturms alarmiert.Vor Ort konnte kein Feuer am PKW festgestellt werden. Der Motorraum wurde mit der Wärmebildkamera auf Wärmequellen untersucht. Nachdem sichergestellt war, dass der Motorraum abgekühlt war, rückte die Wehr bereits nach kurzer Zeit wieder ins Gerätehaus ein.

21. Einsatz

25.04.2020 Meldung 13:26 Uhr - Brand B3, Rauchentwicklung in Gebäude. Einsatzdauer 1,5 Stunden, 7 Mann. 
In Wengen kam es am Samstag um kurz nach Mittag zu einem Fettbrand in der Küche eines landwirtschaftlichen Anwesens. Umgehend wurde die Buchenberger Wehr gemeinsam mit weiteren Nachbarfeuerwehren zur Unterstützung der Feuerwehr Wengen alarmiert. Die Feuerwehr Wengen hatte die Einsatzlage jedoch schnell im Griff, sodass ein Eingreifen der restlichen Wehren nicht mehr notwendig war. Die Feuerwehr Buchenberg übernahm die Entlüftung des Gebäudes.

20. Einsatz

20.03.2020 Meldung 16:56 Uhr Technische Hilfeleistung. Ölspur. Einsatzdauer 1 Stunde, 9 Mann.
Die Feuerwehr wurde zur Straßenreinigung nach Ahegg alarmiert. Vor Ort wurde eine Ölspur mittles Ölbinder abgestreut. Danach konnte die Straße wieder freigegeben werden.

19. Einsatz

18.03.2020 Unterstützung FF Eschach Kaminbrand Einsatzdauer 45 Minuten, 1 Mann.
Auf dem Flur der FF Eschach kam es zu einem Kaminbrand. Mit Hilfe des Kaminbrandwerkzeugs wurde der Schornstein freigeräumt und anschließend an den Schornsteinfeger übergeben.

18. Einsatz

12.03.2020 Meldung 22:02 Uhr - Technische Hilfeleistung. Wohnungsöffnung. Einsatzdauer 45 Minuten.
Die Feuerwehr wurde von der Polizei zu einer Türöffnung alarmiert. Vor Ort war allerdings kein Eingreifen der Wehr erforderlich, das die Tür bereits durch einen Nachbar geöffnet werden konnte.

16. + 17. Einsatz

01.03.2020 Meldung 21:18 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Baum auf Straße. Einsatzdauer 40 Minuten, 19 Mann.
Während der Funken noch in den letzten Zügen brannte, wurde die Feuerwehr bereits zu einem weiteren Unwettereinsatz alarmiert. Zunächst rückte die Wehr zur Beseitigung eines umgestürzten Baums in Richtung Wirlings aus. Im Laufe des ersten Einsatzes wurde dann noch ein weiterer umgestürzter Baum in Richtung Wagenbühl gemeldet. Auch dieser konnte rasch von der Fahrbahn geräumt werden.

13. - 15. Einsatz

27.02.2020 Meldung 21:26 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Baum auf Straße. Einsatzdauer 1 Stunde, 17 Mann.
Zwischen 21.26 Uhr und 22:22 Uhr wurden im Einsatzgebiet der Feuerwehr Buchenberg mehrere Bäume gemeldet, die umgefallen die Straße blockierten. Daher rückte die Feuerwehr zunächst auf der Staatsstraße 2055 im Bereich Tobelsäge aus. Unmittelbar nach der Beendigung dieses Einsatzes wurde ein vom Wind losgerissenes Gebäudeteil in Gablers durch die Feuerwehr gesichert. Anschließend meldete ein Anrufer einen weiteren umgestürzten Baum auf der Staatsstraße, durch den die gesamte Fahrbahn blockiert war. Auch dieser wurde zersägt und entfernt.

12. Einsatz

27.02.2020 Meldung 19:53 Uhr - Brand B3, Rauchentwicklung in Gebäude. Einsatzdauer 30 Minuten, 25 Mann.
Durch einen Anrufer wurde eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus gemeldet. Nach Eintreffen der Feuerwehr stellte sich als Grund für den Brandgeruch ein angebranntes Essen heraus. Das Gebäude wurde belüftet und wieder an den Eigentümer übergeben. 

11. Einsatz

20.02.2020 Verkehrsordnungsdienst für Rathaussturm der Hexen. Einsatzdauer 4 Stunden, 2 Mann

10. Einsatz

11.02.2020 Meldung 06:04 Uhr - Technische Hilfeleistung, Verkehrsunfall, mehrere Fahrzeuge. Einsatzdauer 2 Stunden, 15 Mann.  
Zu Beginn des Berufsverkehrs kam es auf der Staatsstraße 2055 von Buchenberg Richtung Kempten zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Auf Grund der Meldung wurde zunächst die Feuerwehr Kempten alarmiert, zu deren Ablösung die örtlich zuständige Feuerwehr Buchenberg nachalarmiert wurde. Die drei Leichtverletzten waren bereits versorgt und abtransportiert worden, so übernahm die Feuerwehr die Verkehrsabsicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle.

Auf Grund der Aufräumarbeiten und zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Strecke zeitweise komplett gesperrt werden.

9. Einsatz

11.02.2020 Meldung 03:52 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Baum auf Straße. Einsatzdauer 30 Minuten, 16 Mann. 
Nach der Mitteilung, dass im Bereich Ahegg ein Baum auf die Straße gestürzt war, wurde die Feuerwehr nach Ahegg alarmiert. Nach Kontrolle des Straßenabschnitts konnte ein Baum entfernt werden, der teilweise in die Straße ragte.

8. Einsatz

10.02.2020 Meldung 16:07 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Gebäude sichern. Einsatzdauer 30 Minuten, 21 Mann.
Die Feuerwehr wurde alarmiert, da durch den Sturm ein Großteil des Daches abgedeckt war. Der Besitzer selbst befand sich nicht vor Ort, hatte jedoch einen Ansprechpartner benannt. Nach Bewertung der Gefahrensituation wurde entschieden, dass keine unmittelbare Gefahr für Personen oder Sachgüter bestand und daher die Reparatur vom Besitzer selbst organisiert würde.

2. - 7. Einsatz

Am 10.02.2020 wurden durch den Sturm Sabine zahlreiche Feuerwehreinsätze ausgelöst. Bereits um 07:25 Uhr wurde die Abschnittsführungsstelle Waltenhofen besetzt, um die Leitstelle zu unterstützen. Hier war eine Einsatzkraft der Feuerwehr Buchenberg abgestellt.
Die Feuerwehr blieb anschließend auf Bereitschaft im Gerätehaus. Um 09:15 Uhr wurde der erste Einsatz für die Feuerwehr Buchenberg gemeldet. Im Ortsteil Ahegg war ein Baum auf die Straße gefallen, so dass Fahrzeuge nicht mehr vorbeifahren konnten. Der Baum wurde zersägt und die Fahrbahn geräumt. Unmittelbar danach wurde ein weiterer umgestürzter Baum gemeldet. Auch dieser wurde schnell beseitigt und die Straße wieder freigegeben. 

Um 10:33 Uhr wurde ein umgestürzter Baum auf der Staatsstraße 2055 festgestellt und ebenfalls durch die Feuerwehr beseitigt. Gleichzeitig wurde auf Grund einer großen Anzahl umgestürzter bzw. gefährdeter Bäume die Verbindungsstraße nach Wirlings vollgesperrt.
Gegen 11:00 Uhr wurden mehrer umgestürzte Bäume zwischen Buchenberg und Wengen gemeldet. Ein Auto war dadurch von der Straße abgekommen und konnte vom Fahrzeugführer nicht mehr aus eigener Kraft bewegt werden. Nachdem die Bäume zersägt und beseitigt waren, konnte das Fahrzeug befreit werden und seine Fahrt fortsetzen. Im Anschluss wurde gemeldet, dass von einem Gebäude in der Einöde eine große Anzahl Ziegel herunterfallen und eine Gefahr für Personen darstellen. Die gefährdeten Ziegel wurden durch die Feuerwehr gesichert und anschließend die Einsatzstelle wieder an den Besitzer übergeben, damit dieser die Reparatur organisieren konnte. In der Erwartung weiterer Einsätze wurde im Anschluss Verpflegung für die Einsatzkräfte organisiert. Zwischenzeitlich wurde die Absperrung an der Straße nach Wirlings mehrfach kontrolliert, da der Wind die Sperrschilder umgeworfen hatte. Am Nachmittag konnte nach Rücksprache mit der Abschnittsführungsstelle die Bereitschaft aufgelöst werden und die Feurwehrleute nach Hause oder zur Arbeit gehen.

1. Einsatz

10.02.2020 Meldung 16:07 Uhr - Technische Hilfeleistung, Unwettereinsatz, Gebäude sichern. Einsatzdauer 30 Minuten, 3 Mann.
Auf Grund starker Regenfälle und Schneeschmelze drohte Oberflächenwasser vom Buchenberg in einen Kellerschacht ein, der mit einer Palette Sandsäcke gesichert wurde.